Anzeige
Anzeige

Kalender
zur Monatsansicht

Bevorstehende Termine/Ereignisse

   weiter ›

Handball: WJC 1 ./. TV Dinklage (Landesliga)

Datum: 3 Oktober 2014
Zusammenfassung: 14:30 Uhr Ballsporthalle
Details »

Handball: 2. Damen ./. TV 01 Bohmte II

Datum: 4 Oktober 2014
Zusammenfassung: 16:00 Uhr Ballsporthalle
Details »

Handball: 4. Damen ./. TV G.-M.-Hütte

Datum: 4 Oktober 2014
Zusammenfassung: 18:00 Uhr Ballsporthalle
Details »

Erw. Vorstandssitzung

Datum: 7 Oktober 2014 19:30 bis 21:30
Zusammenfassung: Schachraum
Details »

Handball: 1. Damen ./. TUS Wagenfeld

Datum: 12 Oktober 2014
Zusammenfassung: 16:30 Uhr Ballsporthalle
Details »




letzte Änderungen




Newsletter
Emailadresse:

Name:




















Aktuelles


Seite 1 von 5  > »

02.10.2014
Kategorie: Handball
Erstellt von: Helmut Münnich

WJC 1 gewinnt Heimauftakt gegen Garrel


Die WC1 hatte in der Woche nach dem ersten Auswärtsspiel sehr gut trainiert und man konnte es den Mädchen schon beim Aufwärmen anmerken, dass sie diesmal wesentlich konzentrierter und besser in das Spiel gehen wollten als noch die Woche zuvor.

Garrel hatte einige uns körperlich überlegene Mädchen in ihren Reihen, aber wir wollten mit Tempo und den "berühmten schnellen Beinen " in der Abwehr dagegen halten.

Und in der ersten Halbzeit brannten die Mädchen ein wahres Feuerwerk ab. Über sehr viele Ballgewinne in der Abwehr und einem an diesem Tag wirklich herausragenden Tempospiel zogen die Mädchen kontinierlich davon. Über ein 6:2, 10:5, 14:7 ging es dann mit einem 19:11 in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Garrelerinnen noch einmal bis auf 23:16 verkürzen, aber mehr ließen die Mädchen auch nicht zu. Obwohl auf Grund einiger kranker oder angeschlagener Mädchen an diesem Tag zum Ende hin doch deutlich die Kräfte schwanden, konnte man schließlich souverän mit 32:22 gewinnen.

Jetzt geht es schon am kommenden Freitag, den 03.10.14 um 14:30 Uhr in Hellern gegen die starken Mädchen aus Dinklage. In der Vorbereitung hatte man den Dinklager Mädchen ein Spiel auf Augenhöhe geboten, insofern kann man gespannt sein, wie sich das Spiel am Freitag entwickelt.

Über viel Unterstützung würde sich eure WC1 am Freitag sehr freuen.

Im Tor waren im Einsatz Mareike und Fiffi, auf dem Feld spielten Hannah, Ali, Jonna, Jara, Nele, Lilli, Jessi, Lisa und dankenswerterweise als Aushilfe aus der WD1 Anneke



mehr


 
02.10.2014
Kategorie: Handball
Erstellt von: Helmut Münnich

Nach spannendem Spiel leider verloren

 

Unsere WD2 bekam es am Sonntagnachmittag mit den D2-Mädels aus Bramsche zu tun. Etwas verwundert war ich schon als ich "meine" ganzen Bramscher Auswahlmädchen des 2003er Jahrganges in der Halle sah, aber auf Grund des Reglements, dass man nach einem D1-Spiel noch nicht festgespielt ist, setzten wir kurzerhand auch unser "Auswahlmädchen "Jula" ein.

Und so entwickelte sich ein tolles Spiel, bei dem unsere vier neuen Mädchen super mitspielten. Bis zum Halbzeitstand von 5:5 konnte sich keine Mannschaft absetzen.

In der zweiten Halbzeit blieb es ähnlich spannend, am Ende hatten die Bramscher Mädchen mit einem 11:10 die Nase ganz leicht vorn und gewannen am Ende auch verdient das Spiel.

Noch hat keines der neuen Mädchen ein Tor geworfen, aber es waren schon Lattentreffer und einige freie Würfe auf das Tor dabei. Sehr schön war wieder zu sehen, wie jedes Mädchen angespielt und in das Spiel integriert wurde. Da können wir in naher Zukunft noch einige schöne Spiele erwarten.

Lobend erwähnen möchte ich noch die sehr gute Schiedsrichterleistung des jungen Bramscher Schiedsrichter, der souverän und mit einem gewissen Augenmaß dieses Spiel geleitet hat.

Im Tor war wieder im Einsatz Miri, auf dem Feld spielten Pauline, Marie, Judith, Leonie, Vivienne, Natascha, Carolina und Jula



mehr


 
02.10.2014
Kategorie: Handball
Erstellt von: Helmut Münnich

WJD 1 gewinnt Auftaktspiel


Endlich war es soweit ! Am letzten Sonntag durfte das erste Mal die neuformierte WD1 gegen die Mädchen aus Melle spielen. Am Anfang des Spieles lief es noch nicht so rund, die Mädels bewegten sich nicht so gut und verteidigten auch nicht so offensiv wie gewünscht. Dementsprechend lagen sie schnell mit 0:2 und 2:4 hinten. Eine relativ frühe Auszeit und der Aufforderung sich viel mehr zu bewegen und vor allem Druck auf das Tor zu machen, brachte dann aber schnell den gewünschten Erfolg. Bis zur Halbzeit erspielten sich die Mädchen einen 11:6 Vorsprung.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Mädchen dann ihre stärkste Phase. Jetzt gab es innerhalb kurzer Zeit viele Ballgewinne durch eine ganz offensive Deckung und die Mädchen konnten sich schnell bis auf 10 Tore absetzen. Am Ende gewann die WD1 deutlich mit 22:10.

Vielen Dank auch an Miri und Lisa, die uns aus der WD2 auf Grund der vielen Absagen kranker Mädchen ausgeholfen haben.

Gespielt hat sehr gut im Tor Miri, im Feld waren im Einsatz Sina, Seline, Anneke, Jula, Lisa, Mieke und Natascha



mehr


 
30.09.2014
Kategorie: Handball
Erstellt von: Helmut Münnich

MJA I gewinnt erstes Heimspiel auf dem Weg in die Oberliga

 

Die A-Jugend der HSG-Osnabrück zielt weiterhin geradeaus auf ihr Ziel Oberliga.

Auch nach dem zweiten Spiel am Samstag schaut es für die Mannschaft um das Trainerteam Köchert und Nolte gut aus. Am Samstag Nachmittag den 27.September trafen die Jungs in der Halle des OSC auf den TV Scheeßel. Das Spiel hätte kaum ausgeglichener sein können. Die Osnabrücker-Jungs lagen in der ersten Hälfte lange Zeit mit ein, zwei Toren vorn. Sie konnten sich aber auch trotz geduldig zuende gespielten Angriffen und einzelnen guten Abwehraktionen zu keinem Zeitpunkt richtig von ihrem Gegner absetzen. Im Angriff wurden zuviele klare Torchancen ausgelassen und die 3-2-1 Formation ließ zu viele Lücken. Der Gegner nahm diese dankend an und konnten immer wieder ausgleichen. Dazu kam auch noch die frühzeitige Verletzung von Vincent Buckow, welcher nicht weiterspielen konnte. Ab Beginn der zweiten Halbzeit und der Umstellung auf die 6-0 Deckung konnte sich die Heimmannschaft auf bis zu 4 Tore absetzen, hielt aber dem Gegner die Punkte immer wieder vor die Nase. Hinten in der Abwehr fehlte der letzte Funke Aggressivität und vorne hielt ein gut warmgeworfener gegnerischer Torwart das Spiel weiterhin spannend. In der 57. Minute stand es 26:26 und es war noch fraglich welche Mannschaft die zwei Punkte aus diesem Spiel mitnehmen würde. Jetzt überzeugte die Mannschaft durch ihren Teamgeist, welcher vorallem in der Verteidigung zum Vorschein kam. Schnell wurde nun auch den Gästen klar , wer die Punkte mehr haben wollte. So gelang es schließlich den Osnabrückern sich kurz vor Schluss auf ein 29:26 abzusetzten und das Spiel für sich zu entscheiden. Die zwei Punkte blieben trotz drei verletzten Spielern in Osnabrück. Als nächstes ist das Team am 5. Oktober zu Gast bei der HSG Varel-Friesland.



mehr


 
30.09.2014
Kategorie: Handball
Erstellt von: Helmut Münnich

MJC I verliert gegen HSG Varel-Friesland mit 34:24


Am Samstag fuhren wir zum zweiten Auswärtsspiel nach Varel.Nachdem sich beim letzten Spiel unser Torwart Chris verletzt hatte und nun länger ausfällt, hatten zum Spiel in Varel auch noch Domik,Tom und Florin abgesagt.So machten wir uns mit einer übersichtlichen Mannschaft auf nach Varel.Die erste Halbzeit konnten wir noch relativ ausgeglichen gestalten,sodass wir mit 17:13 für Varel die Seiten wechselten.Anfang der zweiten Halzeit gelang es uns, den Abstand auf 2 Tore zu reduzieren.Nachdem sich Leander verletzt hatte, wurden unsere Alternativen noch einmal verringert und in der Mannschaft ließ dann auch verständlicherweise die Kraft nach.Der Gegner konnte seinen Vorsprung nun Tor für Tor ausbauen.Am Ende fiel die Niederlage etwas zu hoch aus.Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei Tim Praxl der als zweiter Torwart eingesprungen ist und an Chris Bachmann der sich vorbildlich von der Bank aus um die Torleute gekümmert hat.

 

Tore: Moritz D. 10; Jurek 7; Timon,Niklas K. und Moritz S. je2; Leander 1



mehr


 
30.09.2014
Kategorie: Handball
Erstellt von: Helmut Münnich

WD2 gewinnt ihr erstes Punktspiel gegen Gretesch II

 

Am Montag fand das erste Spiel der WD2 und für 5 Mädchen damit das überhaupt erste Punktspiel ihrer Handballkarriere statt.

 

Und die Mädchen machten das sehr gut. Angeführt von einer ganz starken Miri im Tor, die unglaublich viele freie Würfe der Gretescher Mädchen halten konnte, spielten die Mädchen immer wieder schnell nach vorn. Über ein 3:0 ging es dann mit einem 5:5 in die Halbzeit.

 

In der zweiten Halbzeit konnten unsere Mädchen ihre Torchancen relativ sicher nutzen, während die spielerisch eigntlich schon etwas besseren Gretescherinnen immer weiter an unserer Miri scheiterten. Am Ende gewannen unsere Mädchen in einem tollen und spannenden Spiel schlussendlich etwas glücklich mit 11:9. Aber verdient hatten sich die Mädels diesen Sieg, weil alle gekämpft und gelaufen sind.

 

Vielen Dank auch an die drei E-Mädels Carolina, Pia und Nova, die uns unterstützt haben. Und einen richtig guten Handballeinstand haben Marie, Lisa, Pauline, Judith und Leonie hingelegt. Und von den schon etwas erfahreneren Spielerinnen waren dabei: Paulin, Laura, Vivienn, Sina und Miri im Tor.



mehr


 
30.09.2014
Kategorie: Handball
Erstellt von: Helmut Münnich

WJC I gewinnt erstes Landesligaspiel in Schüttorf

Am letzten Sonntag ging es zum letztjährigen Vizemeister der Landesliga West, dem FC Schüttorf 09. Die gegnerischen Mädchen waren für uns kaum einschätzbar, da sie im letzten Jahr hauptsächlich mit dem älteren Jahrgang gespielt und demzufolge eine nahezu neue Mannschaft in die Landesligasaison geschickt hatten. Da die Schüttorfer Mädchen aber in ihrem ersten Spiel sehr hoch verloren hatten, gingen wir davon aus, dass sie sich noch in einer "Lernphase der Landesliga" befinden und wir gute Chancen haben sollten, das Spiel zu gewinnen.

Unsere Mädchen begannen trotzdem sehr nervös und mit vielen, von ihnen eigentlich nicht bekannten technischen Fehlern. Dazu kam noch, dass Jara nach einem nicht absichtlichen Schlag in das Gesicht schon nach drei Minuten mit Schwindelattacken vom Feld musste. Trotz der enorm hohen Fehlerzahl konnten sich die Mädchen langsam über 7:4 auf 14:8 absetzen, aber irgendwie blieb es ein unruhiges Spiel. Beim Halbzeitstand von 17:9 ging es in die Halbzeit und es ging in der Ansprache einzig und allein darum, die Sicherheit im Spiel zu finden und sich auf die wesentlichen Dinge zu konzentrieren.

Nach der Halbzeit kamen die Schüttorfer Mädchen wesentlich besser in das Spiel und konnten ihrerseits bis auf 20:16 verkürzen, da wir in der Abwehr insbesondere die Abpraller, aber auch die Laufwege der Schüttorfer Mädchen nicht in den Griff bekamen. Nach einer Auszeit des Schüttorfer Trainers konnten die Mädchen dann endlich ihre Nervosität ablegen und die eigentlich gewohnte Ballsicherheit wiederfinden und sich schlussendlich mit einem 16:3 Lauf am Ende deutlich mit 36:19 durchsetzen.



mehr


 
30.09.2014
Kategorie: Handball
Erstellt von: Helmut Münnich

1. Herren – Mit wenig Druck und ohne Fortune

 

Auch das zweite Saisonspiel in der Verbandsliga Nordsee, gleichsam der Auswärtsauftakt, ging für die HSG Osnabrück verloren. Anders als es das nackte Ergebnis von 28:34 (11:14) aus Osnabrücker Sicht vermuten lassen würde, war es dabei am ehesten noch die Deckung, die auf Gästeseite über weitere Strecken zu überzeugen wusste. Der Oberliga-Absteiger aus Habenhausen indes spielte clever und passte das eigene Spiel den Schwächen der HSG an.

Zunächst allerdings sahen die Zuschauer in der Jahnsporthalle zu Habenhausen eine ausgeglichene Partie. Keines der beiden Teams konnte sich bis zum Spielstand von 6:6 Vorteile erspielen. Dann jedoch verloren die bis hierhin mindestens gleichwertigen Osnabrücker erstmals den Faden im Offensivspiel oder belohnten sich für herausgespielte Torgelegenheiten zu selten mit eigenen Treffern.  Die Quittung folgte prompt: Die Ballverluste und Fehlversuche der Hasestädter wussten die Hausherren umgehend zu Gegenstößen zu nutzen. Gleich mehrfach  sah sich so der starke, aber in diesen Szenen oft machtlose Osnabrücker Rückhalt Matthias Hülsmann freistehenden Gegenspielern ausgesetzt. Auf 9:6 gingen die Gastgeber in Front und sahen diesen Vorsprung bis zum Seitenwechsel kaum noch gefährdet. Zwar gewann die Mannschaft von Trainer Griefingholt in der Schlussphase des ersten Abschnitts wieder mehr Sicherheit im Angriff, doch ein viel zu druckloses Spiel gepaart mit deutlichen Schwächen im Abschluss und Pech in Form diverser Latten- und Pfostentreffer sorgten dafür, dass der ATSV Habenhausen mit einer 14:11-Führung zum Pausentee schritt.



mehr


 
29.09.2014
Kategorie: Handball
Erstellt von: Helmut Münnich

Toller erster Heimsieg der 1. Damen gegen TUS Lemförde

 

Ein tolles erstes Heimspiel der Saison zeigten wir am Sonntagnachmittag mit unserem 39:20 Sieg gegen TuS Lemförde. Trotz verletzungs- und verhinderungsbedingter Ausfälle fanden wir direkt gut ins Spiel, sodass Carina Ohlendorf in der 4.Spielminute schon das 5:1 erzielte. Weiterhin konnten wir durch schnelles Spiel und viele Tempogegenstöße unsere Führung weiter ausbauen und mit einer guten 20:7 Führung in die Halbzeit gehen. Wieder zurück ging es auch sofort weiter mit einem temporeichen Spiel, wobei mehrere sehr körperbetonte Abwehrsituationen der Gegnerinnen zu Siebenmetern führten, welche sicher von Bettina Saremba verwandelt wurden. Trotz der häufigen Umstellung der Deckung der Gegnerinnen konnten wir uns gut anpassen und weiterhin Tore erzielen. Auch durch die guten Paraden der beiden Torhüterinnen Annika Griefahn und Katrin Lücke gelang es uns, die Führung auszubauen und in der 15. Minute der zweiten Halbzeit das 30:13 zu werfen. Trainer Kalla Klenke war ebenso zufrieden mit unserer Leistung, sodass wir nach dem Abpfiff mit einem kleinen Sektchen auf unseren ersten Heimsieg der Saison anstoßen konnten.

Unser nächstes Heimspiel findet am Sonntag, dem 12.10.2014 um 16:30 Uhr in der Ballsporthalle Hellern statt. Zu Gast sind dann die Damen des TUS Wagenfeld.

Karl Heinz Klenke,  Annika Griefahn (Tor), Katrin Lücke (Tor), Svenja Diersmann (3), Verena Strothmann (2), Katharina Jahn (3), Vanessa Dargel (3), Bettina Saremba (6), Carina Ohlendorf (9), Nina Liedtke (2), Sarah Riedemann (2), Luisa Gröninger (7).



mehr


 
27.09.2014
Kategorie: Fußball
Erstellt von:

Den Festivalorganisatoren ist für das Hallenfestival am 10.01.2015 ein erneuten Clou gelungen. Nach dem SK Rapid Wien in vergangenen Jahr, kann man für das Festival 2015 mit der U23 des FC Schalke 04 die Nachwuchsmannschaft des Traditionsvereins aus dem Ruhrgebiet vermelden, die mit Stürmer GERALD ASAMOAH, einen bekannten DFB  A-Nationalspieler in ihren Reihen haben.

 



mehr


 

Seite 1 von 5  > »












Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige